So vermeidet man Rückenprobleme

Heutzutage ist das Leben stressvoll. Viele Menschen verbringen mehrere Stunden am Arbeitsplatz, oder nehmen sie ihre Arbeit sehr oft nach Hause mit. Die Meisten geben zu, dass ihre Karriere mehr Beachtung und Energie braucht, als je zuvor.

Zu viel mit der Arbeit beschäftigt zu sein, führt oft zur Vernachlässigung unserer gesundheitlichen Bedürfnisse. Es ist sehr einfach die wichtigen Aspekte des Lebens zu übersehen, die zu einem ausgeglichenen Leben führen könnten.

Auch wenn du viel Zeit bei deiner Arbeit verbringst, solltest du auf deine geistige und körperliche Gesundheit und die wichtigen Aspekte deines Lebens achten (Familie, Sport, Entspannung, usw.).

Die Massage bleibt einer der besten Wege um eine oder mehrere Stunden entspannend zu verbringen. Widme dir etwas Zeit, dich bei einer wohltuenden Massage zu entspannen und regenerieren.

In unserem letzten Artikel konntest du über die positiven Wirkungen der Massage auf Muskelkrämpfe lesen. (https://wohlfuehlzimmer.de/2016/03/15/muskelkraempfe-was-kann-man-dagegen-machen/)

Wenn du erfahren willst, wie du Rückenschmerzen vorbeugen kannst, und wie die Massage dir dabei helfen kann, lies weiter.

Was verrät deine Körperhaltung über dich? 

Wenn du das Wort Körperhaltung hörst, erinnerst du dich wahrscheinlich oft an deiner Kindheit, als es dir gesagt wurde, dass du gerade sitzen und stehen musst. Nicht ohne Zweck, und weißt du warum? Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Das Wort Körperhaltung (Engl. posture) kommt vom Lateinischen und bedeutet stellen. Die wichtigste Tatsache über das Körperhaltungsproblem ist, dass es die Qualität deines Lebens über die Jahre verringern kann, und wenn es ignoriert wird, kann es sich mit dem Alter verschlechtern.

Egal, was für Haltungsprobleme es gibt, sie betreffen mehrere Teile deines Körpers. Da alle Weichgewebe mit einander verbunden sind (Muskeln, Sehnen, Bänder, Bindegewebe, usw.), kann das Problem eines Körperbereichs den Anderen beeinflussen.

Zum Beispiel, wenn die Muskeln des unteren Rückens versteifen, verbiegt sich dein Körper sofort. Das wird den oberen Rücken-, Schulter- und Hüftbereich betreffen, weil dein Körper versucht, diese neue Haltung, die von deinem versteiften unteren Rücken verursacht wurde, auszugleichen.

Roger Golten bezeichnet die gewöhnliche Körperhaltung in seinem Buch The Owner’s Guide to the Body, wie folgt: „Hängende, runde Schultern, vorspringender Bauch, flache Füße, Nacken-und Schulterverspannungen sind die Symptome der gewöhnlichen Haltung und einer verfallenen körperlichen Struktur.“


Die Gesundheit ist wie das Salz: Man bemerkt nur, wenn es fehlt.

Sprichwort


Es ist immer einfacher die schlechte Haltung anderer Menschen zu merken, weil wir unserer eigenen gewöhnlichen Körperhaltung nicht bewusst sind.

Wenn du jemanden mit hängenden Schultern merkst, siehst du einen Zustand, der sich über die Jahre entwickelt hat. Obwohl Haltungsprobleme erblich oder mit Krankheiten verbunden sein können, sind sie oft von Natur aus gewohnheitsmäßig.

Wenn du die Faktoren identifizierst, die zu einer schlechten Haltung führen, wird es dir einfacher zu merken, welche Probleme untersucht und gelöst  werden sollen.

Sei aufmerksam auf deine Körperhaltung beim Arbeitsplatz, achte darauf, wie du sitzt, wie deine Haltung bei Freizeitgestaltungen ist, oder wenn du schläfst. Andere erwähnenswerte Einflüsse sind enge Kleidungen, bestimmte Arten von Schuhen und Möbelstücke, die den Rücken nicht richtig unterstützen.

Der Körper kann als eine Struktur betrachtet werden. Unsere Füße, sind seine Basis, und unsere Beine sind seine wichtigsten gewichttragenden Gerüste. So kannst du dir besser vorstellen, wie wichtig eine gute Körperhaltung ist.

Wenn der Körper strukturell instabil ist, ist es möglich, dass die Beschwerde von Rücken-, Nacken und Schulterprobleme von früheren Problemen in den Füßen, Beinen oder in der Hüfte stammen.

Wenn die Spannung von Kopf bis Fuß gelöst wird, wird die Balance deines Körpers wieder normalisiert. Eine Ganzkörpermassage bietet dir die Möglichkeit, dich am ganzen Körper entspannen und regenerieren zu können.

Die regulären Massage Sessions begünstigen deine normale körperliche Funktion, und helfen deinen Körperteilen sich zu revitalisieren.

Wichtige Hinweise zur Vermeidung der Rückenprobleme

1. Beginne mit dem Sport/Training nicht ohne Aufwärmung (Dehnung, usw.)

2. Trage bequeme Schuhe. Je höher die Stöckelschuhe, desto größer die Gefahr des Rückenschmerzens.

3. Halte deinen Rücken gerade, und bieg deine Knie, als du aufsteht. Lass deine Beinmuskeln am härtesten arbeiten und halte den Gegenstand in deinen Händen ganz nahe zu deinem Körper.

4. Es ist bevorzugt einen schweren Gegenstand zu schieben. Beim Ziehen wird dein unterer Rückenbereich mehr angestrengt.

6. Beim Tragen von Lasten, wechsel das Gewicht von einer zur anderen Seite.

7. Vermeide in einer Position dauernd zu sitzen oder zu stehen.

8. In sitzender Position heb deine Knie zirka 3 cm höher als deine Hüfte, so dass die Belastung deiner unteren und oberen Rückenmuskeln vermindert wird.

Referenz: The Complete Handbook of Health Tips

Der Inhalt dieses Artikels wurde nicht geplant eine professionelle medizinische Beratung zu ersetzen. Wenn du Beschwerde hast, konsultiere deinen Arzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere