Ostern in Corona-Zeiten

Flat lay of easter composition at coronavirus quarantine.

Der Osterhase lässt sich von Corona nicht unterkriegen

Alles lag fest im Plan: Fastnacht war leidenschaftlich gefeiert worden, der Einstieg in die Fastenzeit hatte problemlos geklappt und die Weichen für ein ausgiebiges Osterfest, eventuell samt Urlaub, waren gestellt. Dann kam dieser Hammer von Virus und hat die ganze Freude auf ein schönes Fest zunichte gemacht.

Anstatt uns auf eine fröhliche Zusammenkunft mit der ganzen Sippe im größten Garten der Familie vorzubereiten, anstatt uns mit den liebsten Freunden auf dem Grillplatz in der Nähe zu verabreden, sitzen wir seit mehreren Wochen in immer gleicher Besetzung in den eigenen vier Wänden, renovieren die Wohnung, schuften ohne Feierabend im Homeoffice oder graben den Garten um. Abwechslung ist nicht in Sicht. 

Und als wäre das nicht alles schon genug, strahlt die Sonne in diesen Tagen vom Himmel, als gäbe es kein Morgen und lässt die Temperaturen ansteigen wie im Frühsommer. Alles in uns zieht nach draußen, in den Park, das Schwimmbad oder den Biergarten. Alles geschlossen. Alles abgesagt. Alles nicht machbar.

Ostern und was man daraus machen kann!

Das macht es wirklich allen schwer. Nicht nur die Kinder fragen sich, wie das zweitgrößte Fest in Deutschland nun ablaufen soll, wo sie nicht zu Oma und Opa können. Auch die Erwachsenen tun sich mit der Vorfreude schwer und würden am liebsten rund um die Uhr Trübsal blasen.

Lassen wir uns nicht unterkriegen! Ostern muss nicht abgesagt werden. Es findet nur ein wenig anders statt und kann dennoch schön werden, wenn wir einerseits den Blick auf das Positive richten und andererseits auf Unternehmungen, die uns noch geblieben sind.

So sollten wir uns darüber freuen, dass wir und unsere Liebsten gesund sind und wir durch unser Verhalten erreichen, dass es andere auch bleiben. Ebenso darüber, dass wir die kommenden Tage wirklich für uns ganz persönlich nutzen können und als letztes über die Tatsache, dass diese Zeit des Verzichts definitiv zu Ende gehen wird. 

Und bis dahin dürfen wir noch eine ganze Menge. Im Rückblick werden wir uns an das Osterfest 2020 noch ganz lange erinnern, weil wir

  • die Ostereier nicht bei den Großeltern im Garten, sondern vielleicht im Wald oder auf dem verwaisten Parkplatz versteckt haben und besonders lange suchen mussten
  • zusammen ein extrem leckeres Ostermenü gekocht haben
  • einen tollen Spaziergang mit der Freundin unternommen haben, da wir beide nicht im Urlaub weilten
  • nach all dem Homeoffice- und Hausaufgabenmarathon wirklich die Seele baumeln lassen konnten
  • uns den wirklich entspannenden Momenten widmen konnten, indem wir das Buch an einem Nachmittag auslesen oder uns im eigenen Bad beautymäßig verwöhnt haben
  • Geschenke in Form von Gutscheinen für andere kontaktlos erworben haben, um sie in der Nach-Corona-Zeit zu verschenken
  • eine herrliche Radtour unternommen haben, zu der wir unter normalen Verhältnissen niemals Lust gehabt hätten
  • keine lästigen Kilos zugenommen haben, weil wir das üppige Essen direkt beim Joggen abtrainiert haben.

Aufgeschoben ist noch lange nicht aufgehoben

Wenn wir das Corona-Virus dann in einigen Wochen im Griff haben und schrittweise zu unserem normalen Alltag zurückkehren können, dann werden wir zwar kein Osterfest mehr feiern wollen, aber bestimmt ein Familien- und Freundefest, das es nur so in sich haben wird. 

  • Wir werden uns wirklich auf jeden einzelnen freuen
  • Wir werden uns eine Menge zu erzählen haben
  • Wir werden unsere vorbereiteten Gutscheine mit Freude verschenken
  • Wir werden jede Minute doppelt so intensiv genießen
  • Wir werden durchgehalten haben.

Lassen Sie sich nicht von dem Virus kleinkriegen!

Halten Sie durch!

Bleiben Sie gesund!

Machen Sie das Beste draus!

Ich freue mich auf Sie!

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittsbewertung: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

[gs-fb-comments]

Alternative Kontaktmöglichkeiten:

WhatsApp
Telefon
Facebook
Instagram

Kontaktformular

Sie erhalten eine Rückmeldung in der Regel innerhalb von 2 Stunden.

Anmeldung

  • Keine Maskenpflicht
  • Keine 3G Regelungen
  • Keine Test

Die Corona Regeln sind in Baden-Württemberg gefallen.

 

Das bedeutet: Sie können sich wieder einfach, wie vor den Corona-Zeiten, eine Massage gönnen.
Manche freuen sich darauf, andere sind skeptisch. Aber wie sieht es im Wohlfühlzimmer genau aus?

Sie Ihrerseits müssen, wie bereits erwähnt, keine Maske mehr tragen, Sie müssen sich nicht testen und Ihr Impfzertifikat darf auf dem Schreibtisch liegen bleiben.

Ich meinerseits bleibe mit mir etwas strenger. Ich werde die Maske weiterhin tragen und mich zweimal die Woche testen.

Das mache ich so, weil ich möchte, dass Sie sich wohlfühlen. Die Entscheidung, wie Sie mit der Maske umgehen möchten, liegt bei Ihnen. Ich selbst, als Betreiber des Wohlfühlzimmers, möchte dabei für möglichst große Sicherheit sorgen, so dass Ansteckungen von dem Wohlfühlzimmer fernbleiben. Ich werde die Maske erst absetzen, wenn wir gut durch den Frühling gekommen sind.

Wenn Sie sich ohne Maske wohler fühlen, setzen Sie sie ruhig ab. Ich habe überhaupt kein Problem damit. Wenn Sie sie lieber tragen möchten, tragen Sie sie gerne.

Ich freue mich Sie bald wieder im Wohlfühlzimmer begrüßen zu dürfen.