Hast du einen Kundenkonto?

Melde dich an und nutze deine Ihre Vorteile!

Das Wohlfühlzimmer ist bald wieder für Sie da!

Das Wohlfühlzimmer macht eine kurze Pause und ist ab dem 30.08.2021 mit neuer Energie geladen wieder für Sie geöffnet. Nach dem Urlaub bekommen Sie im Wohlfühlzimmer weiterhin, wie gewohnt die effektivste Massagen sich schnellstmöglich zu erholen und sich im Alltag mit neuer Energie aufzuladen. Buchen Sie eine Auszeit schon jetzt!

Die verzauberte Welt der Düfte

Aromatherapy
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on print
Drucken

Inhalt

Volle Entspannung und eine wohltuende sinnliche Stimulation verspricht die Aromaölmassage gegen Müdigkeit, Stress und schlechte Laune.

Warum ist die Aromaölmassage so einzigartig?

Obwohl bei der Aromaölmassage mit den Techniken der klassischen Massage gearbeitet wird, hat sie ergänzende Eigenschaften: Sie verbessert die entspannenden Effekte der Massage unter der Verwendung von ätherischen Ölen.

Die Aromaölbehandlung ist eine Abwandlung der schwedischen Massage und kombiniert Elemente der Entspannungsmassage mit den Wirkungen der Aromatherapie. Streichen, Kneten und Reiben gehören zu ihren Techniken, die die Muskeln lösen. Die verwendeten Pflanzenöle üben ihre wohltuenden Effekte auf der Haut und auf die menschliche Psyche aus.

Ätherische Öle wurden schon von den alten Ägyptern, Chinesen, Griechen und Römern zum Zwecke der spirituellen und hygienischen Rituale in Kosmetika, Parfums und Medizin verarbeitet. Die heilende Wirkung der Öle wurde bereits von Dioscorides im 1. Jahrhundert erwähnt, wohingegen der Begriff der Aromatherapie erst am Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa von manchen Forschern und Ärzten definiert wurde.

Das Wort Aromatherapie findet sich zum ersten Mal 1937 in einem Buch von Rene-Maurice Gattefossé. Er schreibt, dass die ätherischen Öle durch topische Anwendung, Inhalation, Eintauchen oder Massage verwendet werden können. Die Öle, mit denen gearbeitet wird, sind hochkonzentrierte Pflanzenöle, die mit Massageöl gemischt werden, damit sie ihre volle Heilwirkung ausüben können. Sie werden für die Therapie so ausgewählt, dass es zu bestimmten Effekten kommt. So können sie entspannend, beruhigend, wärmend, energiespendend, anregend oder harmonisierend wirken.

Die am häufigsten verwendeten Düfte sind u.a. Lavendel, Zitrusfrüchte und Minze.

Der Lavendel ist für seine beruhigende und entspannende Wirkung bekannt. Die Zitrusfrüchte sind energiespendend und die Minze öffnet die Atemwege und erfrischt den Geist.

Bei der Aromaölmassage werden dieselben Techniken wie bei der klassischen Massage angewendet, aber du kannst zusätzlich das Aroma und die wohltuenden Wirkungen der Duftöle genießen. Das Massageöl wird zusammen mit dem ätherischen Öl auf deinen Körper aufgetragen. Sanft wird das Öl allmählich in die Haut einmassiert und während die Muskeln gelockert und deine Haut hydratisiert werden, wirken die Aromaöle wohltuend auf dich. Wenn du die Moleküle der ätherischen Öle einatmest, werden positive Informationen an dein Gehirn übertragen und deine Atmung, dein Blutdruck, deine Verdauung und dein Immunsystem werden positiv beeinflusst.

Durch den Einfluss auf das limbische System werden auch deine Gefühle und dein Nervensystem von den Aromaölen reguliert. Das geschieht wie folgt: Deine Nasenlöcher sind mit dem limbischen System verknüpft und alles was du dadurch spürst, wird als Information ins Gehirn übertragen. Da dieser Teil des Gehirns für die Kontrolle deiner Gefühle verantwortlich ist, werden auch sie von den Düften beeinflusst. Bezogen auf die verschiedenen Aromen heißt das, Lavendel hilft Stress zu mildern und wirkt beruhigend, Zitrusfrüchte spenden Energie und Minze wirkt erfrischend auf dein Gedächtnis.

Nimm dir Zeit und tauche in die Welt der verzaubernden Düfte einer Aromaölmassage ein. Lass deinen Körper, einzelne Teile davon und deine Sinne mit feinem Aroma verwöhnen und genieße die tiefste Entspannung, die du je erlebt hast. Das Ergebnis wird für sich sprechen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittsbewertung: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on print
Drucken
[gs-fb-comments]

Anmeldung