Ich war um die 20. Ich machte ein Fernstudium und arbeitete gleichzeitig.

Während der Prüfungsphasen merkte ich, dass ich eine Auszeit brauche, um den Kopf frei zu bekommen.

Ich war nie der Typ, der sich zwei Wochen freinimmt und der bin ich immer noch nicht. Ich lege viel mehr Wert auf regelmäßige Auszeiten.

Wenn ich merke, dass ich mich entspannen muss, dann gehe ich in die Therme, in die Sauna oder ich buche mir eine Massage.

Ich will nicht noch zwei Wochen auf den vor 3 Monaten gebuchten Urlaub warten, um durchatmen zu können.

Vor 10 Jahren war mir das noch nicht so bewusst, aber ich suchte irgendwas, was sofort wirkt – ohne große Fahrerei, möglichst spontan und in der Nähe.

So entschloss ich mich eine Massage zu buchen.

Massageangebot aus der Zeitung…

Heutzutage ist es einfach. Man nimmt sein Handy, gibt Massage Ludwigsburg ein und die Angebote, inklusive Beschreibung und Preise, tauchen vor deinem Auge auf.

Damals kannte ich niemanden innerhalb meines Bekanntenkreises, der regelmäßig zur Massage gegangen ist.

Im Internet gab es auch nicht so viele Angebote.

Wenn ja, dann waren das eher merkwürdige Angebote in Richtung Massage Plus.

Diese Art von Massage suchte ich nicht und ich wollte auch nicht in ein Gesundheitszentrum, da ich nicht krank war.

Ich wollte mich einfach entspannen.

Im Endeffekt habe ich eine Telefonnummer aus der Zeitung genommen.

Die Dame hatte ihr Studio in einem Einfamilienhaus. Die Adresse habe ich im Voraus abgecheckt. Schließlich geht man nicht irgendwo vorbei, um sich auszuziehen – nicht mal als Mann.

Meine erste Massage

Und dann war es soweit: Meine erste Massage! Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet. Ich war schon ein wenig aufgeregt.

Vor Ort habe ich als erstes ein Handtuch gekriegt. Ich wurde alleine gelassen, um mich auszuziehen.

Ich habe mich hingelegt, die Augen zugemacht und versucht mich auf die Masssage einzulassen.

Und was soll ich sagen?

Ich war nicht begeistert.

Es war eine Enttäuschung.

Die Massage war, als ob mich meine Freundin massiert hätte.

Nichts besonderes, nicht das, was ich erwartet hatte.

Keine Spur von Entspannung. Nicht das wofür ich gezahlt hab.

Die Entspannungsmassage

Ich wurde zwar massiert, aber viel zu sanft und zaghaft.

Die Masseurin fand ich beim Massieren nicht selbstbewusst genug.

Sie wusste was sie macht, aber sie hat mich eher wie ein Baby behandelt, bei dem man aufpassen muss, dass man nicht zu fest zudrückt.

Es hat mir gefehlt selbstsicher massiert zu werden.

Wo gedrückt wird, da wird gedrückt, wo gedehnt wird, wird gedehnt und wo ausgestrichen wird, da wird ausgestrichen.

Es muss nicht wehtun, aber spüren, dass ich massiert werde, möchte ich.

Ich will spüren, dass während der Massage unterschiedliche Griffe angewendet werden, die auch entspannend wirken.

Und das Ergebnis der großen Enttäuschung ist das Wohlfühlzimmer, dass sich seit fünf Jahren in der Mitte von Ludwigsburg befindet.

Hier kannst auch du deine erste Massage erleben.

Im Wohlfühlzimmer bekommst du eine Massage, auf die man sich gerne einlässt – egal ob Ganzkörper-, Aromaöl- oder nur eine Rückenmassage.

Und so läuft deine erste Massage ab…

Bitte komm möglichst nah am Terminbeginn an. (+/- 5 Min)

Es ist genügend Zeit für dich reserviert, damit deine Massage in vollem Umfang und entspannt stattfinden kann.

Vor der Massage hast du noch Zeit einen Tee oder ein Wasser zu trinken.

Währenddessen werde ich dich zur Rede stellen…ob du Rückenproblemen hast, ob du einen Bürojob machst, oft Kinder im Arm trägst oder ob andere in der Schule/ auf der Arbeit deine Nerven strapazieren.

Nach dem Vorgespräch gehen wir in den Massageraum.

Ich zeige dir, wo du deine Kleidung ablegen/aufhängen kannst, du bekommst Badetücher, damit du dich abdecken kannst und ich lasse dich alleine bis du es dir bequem gemacht hast.

Was kannst du von der Massage erwarten?

Während der ganzen Massage ist nur wichtig, dass du dich wohlfühlst.

Wenn es irgendwo weh tut, gib einfach Bescheid. Wenn es zu sanft ist, ebenso.

Je nach Massage wirst du von den Füßen bis zum Nacken und vom Kopf bis zu den Füßen massiert.

Auf Berührungen reagieren wir unterschiedlich und es sind sehr viele Faktoren die unsere Reaktion beeinflußen – wir reagieren heute so und morgen anders.

Das hängt ganz von unserer Verfassung ab.

Vor allem erlebst du eine vollkommene Entspannung und du wachst wie neugeboren auf.

Alternative Kontaktmöglichkeiten:

WhatsApp
Telefon
Facebook
Instagram

Kontaktformular

Sie erhalten eine Rückmeldung in der Regel innerhalb von 2 Stunden.

Anmeldung

  • Keine Maskenpflicht
  • Keine 3G Regelungen
  • Keine Test

Die Corona Regeln sind in Baden-Württemberg gefallen.

 

Das bedeutet: Sie können sich wieder einfach, wie vor den Corona-Zeiten, eine Massage gönnen.
Manche freuen sich darauf, andere sind skeptisch. Aber wie sieht es im Wohlfühlzimmer genau aus?

Sie Ihrerseits müssen, wie bereits erwähnt, keine Maske mehr tragen, Sie müssen sich nicht testen und Ihr Impfzertifikat darf auf dem Schreibtisch liegen bleiben.

Ich meinerseits bleibe mit mir etwas strenger. Ich werde die Maske weiterhin tragen und mich zweimal die Woche testen.

Das mache ich so, weil ich möchte, dass Sie sich wohlfühlen. Die Entscheidung, wie Sie mit der Maske umgehen möchten, liegt bei Ihnen. Ich selbst, als Betreiber des Wohlfühlzimmers, möchte dabei für möglichst große Sicherheit sorgen, so dass Ansteckungen von dem Wohlfühlzimmer fernbleiben. Ich werde die Maske erst absetzen, wenn wir gut durch den Frühling gekommen sind.

Wenn Sie sich ohne Maske wohler fühlen, setzen Sie sie ruhig ab. Ich habe überhaupt kein Problem damit. Wenn Sie sie lieber tragen möchten, tragen Sie sie gerne.

Ich freue mich Sie bald wieder im Wohlfühlzimmer begrüßen zu dürfen.